Vorstandsklausur Februar 2020

Zur ersten Vorstandklausur im Jahr 2020 kam der Vorstand in Hohenbercha zusammen. Die Arbeit von Christian Feja, Claudia Höhendinger, Maria Sax und Birgit Hubbauer als Mitglieder des Vorstands sowie von Nicola Schräpler als Insiderin aus dem Bereich der beruflichen Schulen war sehr intensiv und erfolgreich:

Ein Schwerpunkt war es, anstehende Termine zu koordinieren und vorzubereiten. Aktuell stehen Gespräche an mit der Grundsatzabteilung des Staatsministeriums und dem Vorstand des BLLV. Dabei wird es um Mobbing und die Arbeit der Schulsozialpädagogen gehen bzw. um die Situation der der Beratungslehrer an den Grund- und Mittelschulen sowie darum, wie man auf das veränderte Übertrittsverfahren reagieren soll.

Geplant sind noch bis zum Schuljahresende Gespräche am Staatsministerium mit der Grund- und Mittelschulabteilung, der Abteilung für berufliche Schulen sowie der für Förderschulen, wobei das Gespräch mit der Abteilung für die beruflichen Schulen den längsten Vorlauf benötigen wird, weil dieser Bereich an sich "eine eigene Welt ist", mit vielen Ausnahmen und besonderen Entwicklungen, wie Nicola Schräpler in ihren Ausführungen betonte.

Für Mitglieder interessante dürfte zum einen sein, dass in Zukunft Vorstandsaktivitäten, wenn es möglich ist, mit kulturellen Highlights verbunden werden: Die nächste Vorstandsklausur findet am 22. Mai im Raum Bayreuth-Kulmbach statt. Für den anschließenden Samstag sind alle Mitglieder zu einem Kulturausflug eingeladen. Angedacht sind Ausflüge auf die Plassenburg in Kulmbach mit einer anschließenden Brotzeit im Brauereimuseum sowie die Besichtigung des markgräflichen Opernhauses (Weltkulturerbe!), der Eremitage und des Richard-Wagner-Museums in Bayreuth.

Die Mitgliederversammlung findet am 14.11. statt in Nürnberg. Für Mitglieder, die schon am Freitag anreisen, gibt es eine nächtliche Stadtführung. Nach der Mitgliederversammlung, in der es auch wieder ein Fachreferat geben wird, kann noch das ehemalige NS-Reichsparteitagsgelände besucht werden. Mitglieder, die eine Übernachtung benötigen, können sich beim Vorstand melden.

Zum anderen wird es in Zukunft zweimal im Jahr einen Newsletter geben, auf dem wichtige Inhalte zusammengefasst werden; Links sollen von dort auf die längeren Fassungen auf der Website verweisen.

Ein Kommentar zu “Vorstandsklausur Februar 2020

Schreibe einen Kommentar