Videotalk mit Mitgliedern

Da die Mitgliederversammlung am geplanten Termin erst einmal ausfallen musste, bot der bib-Vorstand allen Mitgliedern an, an einem gemeinsamen Videotalk teilzunehmen. Dabei gab der Vorstand einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und bedankte sich bei allen, die ihn dabei unterstützt hatten. Ein wichtiges Thema war auch der Modus, wie die Anrechnungsstunden für Mittelschullehrer als Übertrittscoaches vergeben wurden. Es stellte sich heraus, dass es wohl kein einheitliches Verfahren gegeben habe; das wierderum sei der Grund für eine große Unzufriedenheit gewesen. Der Vorstand bot an, dazu die betroffenen Mitglieder zu befragen und die Ergebnisses zu veröffentlichen.

Unterstützt wurde der Vorschlag des Vorstand, zunächst bis zu einer Mitgliederversammlung in Präsenzform kommissarisch im Amt zu bleiben, zumal die Voraussetzung für eine Video-Mitgliederversammlung für den bib nicht erfüllbar sind. Als Ersatztermin ist der  27. Februar angedacht.

Nachklang: Ein Ergebnis dieses Videotalks ist, dass der Vorstand, soweit es möglich ist, in Zukunft vor Gesprächen mit Vertretern anderer Verbände, Parteien oder mit Mitarbeitern des Staatsministeriums jeweils zu einem Videotalk einladen wird, in dessen Rahmen die Mitglieder eigene Gedanken und Ideen einbringen können. Der nächste Termin, der dazu infrage kommt, das Gespräch mit der Grund- und Mittelschulabteilung am KM. steht jedoch noch nicht fest. Angedacht sind auch je zwei Videotermine, getrennt nach Schularten. Das muss jedoch noch genauer geplant werden.

Schreibe einen Kommentar