Auf ein Neues …

Liebe Freunde, liebe Mitglieder,

jetzt sind sie also vorbei, die Ferien. Aber das, was jetzt gerade beginnt, ist alles nicht so wirklich real; eher ... mir fällt das Wort nicht ein ... unwirklich? Die ganzen maskenverhangenen Gesichter der Kollegen und Schüler. Schüler die neue Techniken entwickeln: das Hinter-der-Maske-Schwätzen. Tausende von Regeln und Maßnahmen, bei denen man schnell den Überblick verliert. Und nebenbei das Elend, das mit dieser Seuche einhergeht. Es ist keine gute Zeit. Und das, was am Anfang noch gut schien, hat sich verflüchtigt: die Solidarität, das Innehalten. Es ist alles so unwirklich.

Aber die Arbeit geht weiter. Wir haben schon den nächsten Newsletter zu euch in die Welt geschickt. Die wichtigsten Inhalte sind:

  1. Mitgliederversammlung am 14. November in Nürnberg. Bitte frühzeitig anmelden, damit wir mit dem Raum planen können
  2. Mitgliederbeitrag 2020: wurde gerade erst eingezogen
  3. geplante Vorstandaktivitäten: am 23. September Gespräche am Staaatsministerium mit der Abteilung "berufliche Schulen", Gespräch mit dem Vorstand des BRLV und mit Professor Kuhbandner, Fachreferent der Mitgliederversammlung.
  4. HInweis auf unsere Fördermitgliedschaft.

 

Hier ist er noch einmal zum Nachlesen: Newsletter 3 2020

Gibt es sonst noch etwas Interessantes? Ich habe einmal ein bisschen recherchiert und die Ausbildungsinhalte vom Schulpsychologen, Bachelor-Psychologen und Beratungslehrern verglichen. Das kann ich jedem nur empfehlen. Ab jetzt werde ich sagen, dass ich für den Verband spreche, der die größte Zahl und die am besten ausgebildeten Beratenden im bayerischen Schulsystem vertritt.

Ich wünsche euch ein gutes Schuljahr.

Christian Feja, Vorsitzender

 

Schreibe einen Kommentar